Suche

Praktikum


[Stand: Mai 2016]

Art des Praktikums und Praktikumsstellen

Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung der Studierenden, eine geeignete Praktikumsstelle zu finden und das Praktikum zu organisieren.

Gerne bieten wir Ihnen diesbezüglich eine individuelle Beratung an. Außerdem stellen wir Informationen zu aktuellen Praktikumsausschreibungen, die an die ANIS Studienkoordination weitergeleitet werden, zur Verfügung. Selbstverständlich deckt diese Liste nicht alle in Frage kommenden Bereiche – die je nach Profil der Studierenden variieren können – ab und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch eigene Vorschläge der Studierenden können eingebracht werden.

In Absprache mit der Studienberatung ANIS wählen die Studierenden Art und Umfang des Praktikums.

 


Anrechnung

Für die Anrechnung von Praktika gilt die Regel: 30 Arbeitsstunden entsprechen 1 Leistungspunkt (LP). Bei Teilzeitpraktika wird der Umfang des Praktikums nach Arbeitsstunden und bei Vollzeitpraktika nach Arbeitswochen zugrunde gelegt.

a) Teilzeitpraktikum

Teilzeitpraktika sind z.B. Praktika, die studienbegleitend über ein oder mehrere Semester absolviert werden. Bei solchen Praktika wird der Umfang der des Praktikums nach Arbeitsstunden zugrunde gelegt. In der Regel ist ein Umfang von 150 Arbeitsstunden erforderlich. Hierfür können 5 LP vergeben werden. Der anzufertigende Praktikumsbericht wird mit 1 LP bemessen.

b) Vollzeitpraktikum

Vollzeitpraktika setzen eine reguläre Arbeitszeit von 35 bis 40 Stunden pro Woche voraus. Es werden für jede Praktikumswoche 1,5 LP vergeben. Das Praktikum soll mindestens vier zusammenhängende Wochen umfassen. Der Arbeitsaufwand für den anzufertigenden Praktikumsbericht ist im Gesamtaufwand für das Praktikum enthalten und wird nicht mit zusätzlichen LP bemessen.

Achtung:
Es können nur die in den Modulen ASW-0601, ASW-0602, ASW-0603 und ASW-0604 (ehemals BacANIS 300 - APP1/APP2/APP3/APP4) festgelegten Punktzahlen von 6, 12, 18 oder 24 LP angerechnet werden. Im Einzelfall kann es daher zur Rundung der Punktzahl kommen.

Die Anrechnung des Praktikums nimmt der oder die zuständige Modulbeauftragte vor. Im Zweifelsfall entscheidet der Prüfungsausschuss auf Antrag.

Das Anrechnungsformular finden Sie hier.

 


Praktikumsbericht

Der Praktikumsbericht soll in erster Linie der/dem Studierenden selbst Gelegenheit geben, das Praktikum und seine Position im Rahmen des Gesamtstudiums zu reflektieren. Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu Form und Inhalt des Praktikumsberichts:

Form: Entspricht der Form von Hausarbeiten.

Länge: in etwa eine Seite pro absolvierter Praktikumswoche, insgesamt jedoch nicht unbedingt mehr als acht Seiten.

Inhalte: Vorstellung der Institution; Art der Tätigkeit, Verlauf (sofern relevant); persönliche Erfahrungen; Gewinn für Studium und Berufsvorbereitung.