Suche

Ausschreibung W 3-Stelle Kunstgeschichte


UNIVERSITÄT AUGSBURG

 An der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg ist zum nächstmöglichsten Zeitpunkt die Stelle einer/eines

 Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors

der BesGr. W 3 (Lehrstuhl)

für Kunstgeschichte

(Nachfolge Prof. Dr. Gabriele Bickendorf)

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er das gesamte Gebiet der Kunstgeschichte in der Lehre vertritt und zwei unterschiedliche Schwerpunkte in der Forschung aufweist. Erwünscht ist ferner eine Profilierung im Bereich der Rezeptionsgeschichte und/oder der Bildwissenschaft.

Die/der künftige Stelleninhaberin/Stelleninhaber sollte die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Museen und anderen Kulturinstitutionen in Augsburg mitbringen. Das Fach Kunstgeschichte wird in Augsburg im Rahmen von Verbundstudiengängen gelehrt. Derzeit ist dies "Kunst- und Kulturgeschichte" (BA, MA, Promotionsprogramm). Aktive Mitarbeit wird hier ebenso vorausgesetzt wie die Kooperation mit den weiteren Fachrichtungen der Fakultät. Erwartet wird weiterhin die Bereitschaft zur Mitarbeit am Fakultätsschwerpunkt Repräsentationsformen europäischer Kultur von der Antike bis zur Gegenwart.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden.

Bewerberinnen/Bewerber dürfen das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet haben. Ausnahmen von dieser Altersgrenze sind gemäß Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG nur in dringenden Fällen möglich.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet Wissenschaftlerinnen nachdrücklich sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Frauenbeauftragten der Philologisch-Historischen Fakultät unter: http://www.philhist.uni-augsburg.de/de/fakultaet/gremien/frauenbeauftragte/

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung können Sie sich an Frau Prof. Dr. Natascha Sojc (natascha.sojc@philhist.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Ernennungsurkunden, Wissenschaftlicher Werdegang, Verzeichnis der Schriften und Lehrveranstaltungen, Auflistung von Drittmitteleinwerbungen, Lehrevaluationen etc.) richten Sie bitte bis zum

 28.04.2017

an den Dekan der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg, Universitätsstraße 10, 86135 Augsburg (Briefanschrift) bzw. 86159 Augsburg (Paketpostanschrift). Neben der schriftlichen Bewerbung erwarten wir eine identische Kopie Ihrer Bewerbung in genau einer pdf-Datei (max. 8 MB) unter dekan@philhist.uni-augsburg.de.

Diese Ausschreibung und weitere aktuelle Informationen über die Fakultät können über das Internet (http://www.philhist.uni-augsburg.de/de/) abgerufen werden.

Meldung vom 09.03.2017