Suche

Ausschreibung W 3-Stelle Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik


An der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg ist ab sofort die Stelle für eine/einen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor
der BesGr. W 3 (Lehrstuhl) für
Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik
(Nachfolge Prof. Dr. Martina Rost-Roth)

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll die Fächer Didaktik des Deutschen als Zweit-/Fremdsprache und Interkulturelle Linguistik in Forschung und Lehre vertreten und in deren Breite ausgewiesen sein. Erwünscht sind Spezialisierungen im Bereich Theorie und Praxis des Umgangs mit sprachlicher und kultureller Heterogenität und Spracherwerbs- und Mehrsprachig-keitsforschung.

Darüber hinaus wird die Mitarbeit am interdisziplinären Studiengang ANIS (Anwendungs-orientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft) und die Bereitschaft zur Kooperation mit den Kolleginnen und Kollegen im Fach Germanistik sowie mit dem Sprachenzentrum erwartet. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, die lehramtsbezogenen Praktika im Fach DaZ zu betreuen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer sprachwissenschaftlichen oder sprachdidaktischen Promotion in Germanistik nachgewiesen wird sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen – bevorzugt in DaF und/oder DaZ - nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden. Der Nachweis einschlägiger Unterrichtstätigkeit an einer Schule oder vergleichbaren pädagogischen Einrichtungen und Erfahrungen in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten werden erwartet.

Bewerberinnen/Bewerber dürfen das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet haben. Ausnahmen von dieser Altersgrenze sind gemäß Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG nur in dringenden Fällen möglich.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet Wissenschaftlerinnen nachdrücklich sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Frauenbeauftragten der Philologisch-Historischen Fakultät unter: http://www.philhist.uni-augsburg.de/de/fakultaet/gremien/frauenbeauftragte/

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Ausschreibung können Sie sich an Prof. Dr. Alfred Wildfeuer(alfred.wildfeuer@philhist.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Promotions-, Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Auflistung von Drittmitteleinwerbungen, Lehrevaluationen etc.) bis spätestens zum

06.11.2017

 an den Dekan der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg, Universitätsstraße 10, 86135 Augsburg (Briefanschrift) bzw. 86159 Augsburg (Paketpostanschrift), zu richten. Neben der schriftlichen Bewerbung erwarten wir eine identische Kopie Ihrer Bewerbung in genau einer pdf-Datei (max. 8 MB) unter dekan@philhist.uni-augsburg.de.

Diese Ausschreibung und weitere aktuelle Informationen über die Fakultät können über das Internet (http://www.philhist.uni-augsburg.de/de/) abgerufen werden.

 

Meldung vom 26.09.2017