Quicklinks

Suche

Prof. Dr. Martin Kaufhold


Wir und die Anderen: Gemeinschaft und Ausgrenzung im Mittelalter

Die Kernfrage: Warum bilden wir Gemeinschaften?

Die Sitzung ist eine Sitzung im Rahmen des Hauptseminars in der Mittelalterlichen Geschichte: „Wir und die Anderen. Gemeinschaft und Ausgrenzung im Mittelalter“.

Die Sitzung geht aus von einem Quellentext des Marsilius von Padua, der die Notwendigkeit menschlicher Zusammenschlüsse darin sah, dass der Mensch zum Überleben der Hilfe anderer Menschen bedürfe. Im Seminargespräch geht es um die Frage der Erfahrungen, die Marsilius zu diesen Überlegungen gebracht haben, über die realen Erscheinungen dieser Gemeinschaften und über die Vorstellungen, die sich die Neuzeit von diesen Gemeinschaften im Rückblick gemacht hat – oft genug mit heftigen („völkischen“) Verzeichnungen. Da es in diesem Seminar keine Referate gibt und die Diskussion auf der Lektüre der Texte aufbaut, ist diese Lektüre auch für Gäste eine notwendige Voraussetzung (es lohnt sich aber).  Die Texte sind über digicampus verfügbar, sie müssen aber für Gäste eigens zugänglich gemacht werden. Daher werden Interessierte gebeten, sich rechtzeitig anzumelden.

Kontakt: martin.kaufhold@philhist.uni-augsburg.de

zurück zur Übersicht