Quicklinks

Suche

Programm


Aktionstag »Gegen einfache Wahrheiten«

Mittwoch, 31. Mai 2017

FRAGEN, 10–11.30 UHR

Zwischen Integration und Exklusivität: Bürgerrecht(sfragen) im klassischen Griechenland
Heutzutage gehören multiple Identitäten zu den Grundbegebenheiten einer Gesellschaft, mitsamt den Chancen und Konflikten, die damit verbunden sind (man denke an die Debatten um die doppelte Staatsbürgerschaft). Auch die Antike kannte ähnliche Phänomene... mehr erfahren
 Lehrende: Prof. Dr. Gregor Weber, Dr. Christoph Schliephake
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 1003, Universitätsstraße 10

Heilige Sprache(n)
In der Sitzung, die am Aktionstag der Fakultät stattfindet, widmet sich das Seminar Heilige Sprache(n) nationalistischen Hypothesen, welche die eigene Sprache als Ursprungssprache zu profilieren suchen... mehr erfahren
  Lehrende: Prof. Dr. Bettina Bannasch, Prof. Dr. Alfred Wildfeuer
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2003, Universitätsstraße 10

„Lügenpresse”, „Fake News” und „Alternative Facts” – Der neue Populismus und die Medien
Medien und Journalisten sind weltweit klassische Feindbilder der neuen populistischen Bewegungen. Zugleich sind Populistinnen und Populisten ihrerseits häufig Medienprofis, insbesondere im Umgang mit den neuen Social Media, mit Twitter und Facebook. Letztere versprechen einen ungefilterten Zugang zu den eigenen Anhängern und potenziellen Unterstützern... mehr erfahren
 Lehrende: Jun.-Prof. Dr. Maren Röger, Dr. Florian Greiner
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2006, Universitätsstraße 10

Integration aus Sicht von Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache
„Der moderne Kulturbegriff als Grundlage für interkulturelles Miteinander”
Projektpräsentation und Diskussion mehr erfahren
 Lehrende: Prof. Dr. Hilke Elsen, Eva Sondershaus
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 5030, Universitätsstraße 10

„Critical Diversity vs. Political Correctness”
Offene Diskussionsveranstaltung in englischer Sprache.

 Lehrende: Prof. Dr. Annika McPherson, Dr. Christine Vogt-William
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2128, Universitätsstraße 10

Fremd- und Selbstwahrnehmung im Fremdsprachenunterricht
Am Aktionstag werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des fachdidaktischen Hauptseminars „Lehrwerkanalyse und Lehrwerkkritik (Französisch, Italienisch, Spanisch)“ (Dozentin: M. Schäfers) mit dem Thema „Fremd- und Selbstwahrnehmung im Fremdsprachenunterricht“ beschäftigen... mehr erfahren
  Lehrende: Prof. Dr. Joachim Christl, Michaela Schäfers
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2127a, Universitätsstraße 10

Der Europagedanke in der europäischen Aufklärung – ein Friedensprojekt
Angesichts der im Zuge der überall in Europa auftretenden populistischen Anfeindungen gegen die Europäische Union steht in diesem Seminar die Historie des europäischen Gedankens im Fokus... mehr erfahren
 Lehrende: Prof. Dr. Rotraud von Kulessa, Prof. Dr. Catriona Seth
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 1005, Universitätsstraße 10

Wir und die Anderen: Gemeinschaft und Ausgrenzung im Mittelalter
Die Kernfrage: Warum bilden wir Gemeinschaften?
Die Sitzung ist eine Sitzung im Rahmen des Hauptseminars in der Mittelalterlichen Geschichte. mehr erfahren
 Lehrende: Prof. Dr. Martin Kaufhold
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2130, Universitätsstraße 10

Der Sultan als Retter des Heiligen römischen Reichs – Ein Workshop zum Türkenfastnachtspiel
Das wohl auf den Nürnberger Hans Rosenplüt zurückgehende TÜRKENFASTNACHTSPIEL ist das meistüberlieferte deutsche Fastnachtspiel überhaupt. Obwohl es schon kurz nach der Eroberung Konstantinopels 1453 verfasst wurde, agiert darin der Türkensultan beispielsweise als Retter der Reichsstädte vor adeligen Rabrittern und korrupten Klerikern... mehr erfahren
 Lehrende: Prof. Dr. Klaus Wolf
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 4056, Universitätsstraße 10

Die neue populistische Rechte und Europa
Die vermeintlich gegen die nationalstaatlichen Demokratien gerichtete Bürokratie der Europäischen Union gehört neben kritischen Journalisten zu den bevorzugten Feindbildern der neuen populistischen Bewegungen in Europa... mehr erfahren
 Lehrende: Prof. Dr. Dietmar Süß, Dr. Jenny Pleinen
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 1087, Universitätsstraße 10

Richteramt der Öffentlichkeit? Die Diskussion um Herrschaftskontrolle im Frankreich der Aufklärung
Die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen der kritischen öffentlichen Auseinandersetzung mit dem Handeln von Regierungen wird angesichts von „fake news“, Vorwürfen der „Schmähung“ von Politikern und Versuchen der Unterdrückung publizistischer Regierungskritik gegenwärtig in einer Intensität diskutiert... mehr erfahren
 Lehrende: PD Dr. Regina Dauser
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2004, Universitätsstraße 10

Sprachliche und kulturelle Heterogenität in der Schule
Sprachliche und kulturelle Heterogenität ist keine Ausnahme, sondern alltägliche Realität in unseren Schulen. Wie voraussetzungs- und gleichzeitig folgenreich ein konstruktiver Umgang mit Kindern und Jugendlichen unter Bedingungen der Mehrsprachigkeit und kulturellen Vielfalt ist, wird im Workshop anhand praktischer Beispiele gemeinsam erarbeitet und reflektiert... mehr erfahren
 Lehrende: Dr. Sonja Reiß-Held
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2122, Universitätsstraße 10

Die Ikonographie der Erdteile – Zur Ausprägung von Fremdbildern im frühneuzeitlichen Kulturkontakt
Mitte des 16. Jahrhunderts etablierte sich mit den ‚Vier Erdteilen‘ ein neues Thema in der Ikonographie der europäischen Kunst, das die vier damals bekannten Kontinente Europa, Asien, Afrika und Amerika als Personifikationen mit charakteristischen Attributen aus den Bereichen der Natur und Kultur repräsentierte... mehr erfahren
 Lehrende: Dr. Robert Bauernfeind
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 1087a, Universitätsstraße 10

Wer spricht? Texte von Geflüchteten
Sharam Khosravi beschreibt in seiner Auto-Ethnographie, dass ihm in Europa sie Stimme genommen wurde. Journalisten haben über ihn und andere geflüchtete Menschen geschreiben, Aktivisten für die Geflüchteten gesprochen. Auf diese Weise wurde ein einheitliches Flüchtlingsnarrativ gebildet und der einzelne verlor für die Gesellschaft seine eigene Identität... mehr erfahren
 Lehrende: Prof. Dr. Stephanie Waldow, Helen-Dominique Hockauf
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 1006, Universitätsstraße 10

Optische Täuschungen, mal anders – Bildinszenierung und fototechnische Manipulation am Beispiel professioneller Architekturfotografie
Professionelle Architekturfotografie tritt uns in verschiedensten Formen gegenüber und spricht jeweils verschiedenste Zielgruppen an. Sie entsteht zumeist im Auftrag der Architekten oder Bauträger... mehr erfahren
 Lehrende: Christina Sammüller
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2005, Universitätsstraße 10

Sozialisten, Juden, Intellektuelle – Deutsche Flüchtlinge in Frankreich, 1933-1940
Frankreich war eines der Länder, in das bereits kurz nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten viele Deutsche flohen. Manche von ihnen waren als öffentliche Intellektuelle direkten Anfeindungen ausgesetzt, manche verließen als politische Oppositionelle nach Drohungen, Misshandlungen oder brutaler Haft das Land... mehr erfahren
 Lehrende: Sophia Dafinger
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2129, Universitätsstraße 10

„Ich habe manchmal Heimweh. Ich weiß nur nicht wonach“ - Literarische Annäherungen an die Ankunft in der Fremde
Die Begrifflichkeiten Flucht, Exil und Migration sind medial allgegenwärtig und die mit diesen Konzepten untrennbar verknüpfte Situation der Flüchtenden, Geflüchteten und Ankommenden könnte herausfordernder nicht sein... mehr erfahren
 Lehrende: Anna-Lena Eick
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 1011, Universitätsstraße 10

Refugees Welcome?! – Vom Ankommen und Bleiben in einer neuen Heimat
Bei ihrem täglichen Kampf auf Ämtern, bei Ärzten, Anwälten, in Kitas und Schulen, auf der Suche nach Arbeit und Wohnung sind Geflüchtete oft auf sich allein gestellt: Sprache und System sind ihnen fremd, nach Flucht und dem vermeintlichen Ankommen im Dreamland Deutschland stehen sie nun täglich neu vor scheinbar verschlossenen Türen... mehr erfahren
 Lehrende: Corinna Höckesfeld
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 1012, Universitätsstraße 10

Blues in Schwarz Weiß
Die hörbuchartige Lesung und Präsentation „Blues in Schwarzweiß“ basiert auf einem fiktiven lyrischen Zwiegespräch mit der afrodeutschen Lyrikerin May Ayim und dem afroamerikanischen Fotografen Gordon Parks... mehr erfahren
 Lehrende: Modupe Laja
 10.00 - 11.30 Uhr
 Gebäude D, Raum 2127, Universitätsstraße 10

  11.30–12.00 Uhr Pause, Buffet im Großen Hörsaalzentrum

HÖREN, 12–14 UHR

Gemeinsame Kulturveranstaltung mit Musik und Lesungen
Mit:
Markus Fleckenstein über sein Projekt „Jammu Afrika” (Memmingen)
Anita Heckel (Augsburg): Lesung aus einer Parallelbiographie
Cornelia Lanz (Stuttgart/München) und ihr Projekt „Zuflucht Kultur” mit
   dem syrischen Gitarristen und Sänger Mazen Mohsen 
Prof. Dr. Miriam Zadoff (Bloomington, IN, USA): „This Land is his Land.
   Nachrichten aus dem Herzen von Trumps Amerika”, Lesung
Christina Rossi M.A. & Studierende (Augsburg): Collage Projekt „In
   Schwarz und Weiß kann man lügen”

 12.00 - 14.00 Uhr
 Großes Hörsaalzentrum (Gebäude C), Hörsaal I, Universitätsstraße 10

  14.00–14.30 Uhr Pause, Buffet im Großen Hörsaalzentrum

HANDELN, 15–17 UHR

Arbeit und Migration in Augsburg – Stadtspaziergang zu Orten der Migration

mehr erfahren

 16.00 Uhr
  Treffpunkt: tim Augsburg, Provinostr. 46, 86153 Augsburg

Workshops im Zeughaus
Zwischen 15 und 17 Uhr finden verschiedene Workshops und Vorträge statt.
Seenotrettung vor der Küste Afrikas (Sea-Eye)
Die einfachen Wahrheiten in mir (Grandhotel Cosmopolis)
Ich, du und die Anderen - Annäherung braucht Begegnung (Tür an Tür)
Die Sprache des Populismus (Prof. Martin Haase)
 
  Beginn 15.00 Uhr (bzw. 16.00 Uhr; siehe Details)
  Zeugplatz 4, 86150 Augsburg

Lesungen an öffentlichen Plätzen

  Rathausplatz (Augustusbrunnen)
  Königsplatz (K&L, Bäckerei Schubert)
  Moritzplatz (Wöhrl)
  Willy-Brandt-Platz (City Galerie)
  Elias-Holl-Platz
  Annahof
  Königsplatz (Manzù-Brunnen)

SEHEN, 18 UHR

Filmvorführung gegen einfache Wahrheiten
»Willkommen bei den Hartmanns«
in Kooperation mit dem Uni-Kino des AStA Augsburg

mit anschließendem Podiumsgespräch

 Beginn: 18.00 Uhr
 Großes Hörsaalzentrum (Gebäude C), HS I, Universitätsstraße 10